30.4. – Nunuk & Support (hoch 2)

 

Indie, Folk, Pop

Für Auge und Ohr

 

 

 

Türöffnung: 21.00
Konzertbeginn: 22.00
Abendkasse

Nunuk

Die deutsch-spanischen Nunuk überwindet Grenzen und unbekannte musikalische Galaxien. Ihre Musik verbindet elektronische Synth- und Drum-Sounds mit akustischer Gitarre, Percussion und Folk-artigen Vocal-Arrangements.

Jeder Song entführt den Hörer mit minimalistischer Klarheit in ein neues Gefühls-Universum und pflanzt ihm die eingängigen Melodien wie kleine Ableger des Nunuk-Baums in den Gehörgang. Elektronische World-Grooves verdrehen dem Zuhörer die Beine und bringen die Songs wie einen grossen Stein ins Rollen.

Web

Black Virgina Creeper

Düster und beklemmend, aber stets hoffnungsvoll kommen die Songs daher. So handeln sie von urmenschlichen Emotionen zwischen subtiler Angst und triumphaler Leidenschaft. Ella Estrella Tischa’s glasklare Stimme tanzt auf den bedrohlich anschwellenden Rythmen von Paul Quasts Schlagzeug und Daniel Herrmanns Bass. Begleitet durch wunderschöne Klavier- oder Gitarrenmelodien, wird der Zuhörerso durch paralysierende Klanglandschaften getragen.

Facebook

Lou Ees

Nachdem Lou Ees mehrere Jahre in diversen Musik-Projekten wirkte, und als weibliche Hälfte von Loreley & Me zahlreiche grosse und kleine Live-Shows in der ganzen Schweiz spielte, hat sie sich mit einer Hand voll neuer Songs alleine auf den Weg gemacht. Auf diesem ist ihr die umwerfend einzigartige Multiinstrumentalistin Skiba begegnet und nun sind sie eine Band. Seit Januar 2016 spielen die beiden Live Konzerte.

Facebook