31.Dezember – Brothers of Ivory // Bordeaux Lip

 

Indie / Rock

Ins neue Jahr rocken

 

 

Türöffnung: 21.00
Konzertbeginn: 22.00
Eintritt: 15.– (Abendkasse)

Brothers of Ivory

Nach eingehenderer Beschäftigung wird man feststellen, dass bislang tatsächlich nur am oberen Rand gekratzt wurde. Brothers of Ivory geht viel tiefer, ist ergreifender und man darf sagen, stärker und reifer. In den Details steckt so viel; die immer wieder bluesigen Riffs, der Stoner Rock, all das verleiht einem das Gefühl von unendlichen Landschaften. Trotzdem ist es verlockend, sich auf die einladende Reise von Brothers of Ivory zu begeben, denn reizvoll ist es, wie abwechslungsreich sie diesen Weg beschreiten. Seien es plötzlich hindurchschimmernde rockige Gitarren unter dynamischen Schlagzeugpassagen oder ein paar verträumtere, weltfremde Leads, die sich durch treibende Parts ihren Weg zum Licht bahnen.

Ein Wechselspiel beider Extreme, die Brothers of Ivory bis dato so gekonnt miteinander verwoben haben, hier werden sie gegenüber gestellt, und das funktioniert auf beängstigend hohem Niveau.

brothersofivory.de

Bordeaux Lip

bordeaux lip klingen, als würde sich Pete Doherty mit den Queens of The Stone Age um das schönste Mädchen des Abends streiten. Und wahrscheinlich ist sie nicht einmal besonders hübsch. Die Ästhetik des Hässlichen hat sich das Fünfergespann auf die Fahne geschrieben.

„bordeaux lip sind die Typen, die am Türsteher gescheitert sind und nun hinter dem Club betrunken rumlärmen, während drinnen der aktuelle Chartsound die Hoffnung auf eine wilde Partynacht schürt.“

bordeauxlip.com